Studentenstädte in Europa

Paris, Dublin und Berlin

Du strebst ein Master-Studium in Europa an, aber du kannst dich einfach nicht zwischen deinen Lieblingsstädten entscheiden? Hier gibt es viele Informationen über drei beliebte Studentenstädte in Europa.   

Paris

Paris ist die beste Studentenstadt der Welt, das besagen jedenfalls diverse internationale Rankings. Wer sich gute Karrierechancen erhofft, ist hier genau richtig. Pariser Absolventen werden nämlich gerne in internationalen Unternehmen gesehen und so ist der Einstieg in das Berufsleben gleich viel einfacher.    

Die „Stadt der Liebe“ begeistert nicht nur durch ihre hervorragenden Hochschulen, sondern auch durch die hohe Lebensqualität. Leben, Essen und Freizeit haben in Frankreich einen höheren Stellenwert als in vielen Regionen Deutschlands. Nach getaner Arbeit sitzt man gemütlich zusammen und tauscht sich bei kleinen Snacks und einem Glas Wein über den Tag aus.     

Modebegeisterte kommen auch nicht zu kurz. Die Paris Fashion Week findet zwei Mal im Jahr statt. Namhafte Modedesigner zeigen, was in der nächsten Saison im Trend liegt.
Shoppen kannst du dann in der Galeries Lafayette oder auf einem der großen Flohmärkte. Kulturinteressierte können das Musée du Louvre besichtigen, den Arc de Triomphe bestaunen oder den Eifelturm erklimmen. Im Sommer lohnt sich auch ein Gang zur Basilique du Sacré-Cœr, denn die Basilika befindet sich auf dem Hügel Montmartre. Von dort aus hast du nicht nur einen herrlichen Blick über die Stadt, du kannst auch das Talent vieler Straßenkünstler bewundern.    
Entspannen kannst du am besten am See Lac Inférieur oder am Ufer der Seine.     

Wer aber glaubt, mit Paris auch eine Stadt gefunden zu haben, in der der Lebensunterhalt günstig ist, hat sich getäuscht. Die Mieten für ein kleines Appartement können sich auf 1000 € und mehr belaufen. Solltest du dich also für die „Stadt der Liebe“ entscheiden, ist es ratsam, etwas außerhalb von Paris zu wohnen. Die Metro fährt zuverlässig und in kurzen Intervallen, sodass du keine Schwierigkeiten haben wirst, von A nach B zu kommen.

Dublin

Weitere lebenswerte Metropolen befinden sich im englischsprachigen Ausland. Abgesehen von London lässt es sich auch in Dublin sehr gut aushalten! Irish-Folk-Fans können sich abends in eine der Bars oder Pubs setzen, der Musik lauschen und dabei ein leckeres Guinness trinken.
Shoppen kann man in Dublin leider nicht so gut. Es gibt zwar viele Möglichkeiten, sein Geld für Kleidung auszugeben, die Preise schwanken aber in der Hauptstadt Irlands sehr. So kann es sein, dass du für ein und dasselbe T-Shirt in einem Laden 20 € und in dem benachbarten Geschäft bereits 30 € bezahlst.    
Kulturfreunde können in die Geschichte der Wikinger eintauchen und den größten Wikingerfriedhof außerhalb Skandinaviens besuchen. Auch die St. Patrickʹs Cathedral, das Dublin Castle oder das Leister House sind absolut sehenswert!     

Möchtest du ganz in die Kultur und Sprache der Iren eintauchen, dann solltest du Irisch lernen. Irisch gehört zu den gälischen Sprachen und weicht stark vom Englischen oder Deutschen ab. Auf öffentlichen Toiletten können leicht Missverständnisse entstehen, denn das M auf der Tür bedeutet Frauen, das F auf der anderen Tür steht dagegen für Männer. Also aufgepasst!   

Berlin

Auch eine deutsche Stadt gehört zu den beliebtesten Studentenstädten Europas: Berlin - die Weltstadt der Kultur, Politik und Medien.    
An 22 Hochschulen kann so ziemlich jedes Fach studiert werden. Nicht nur die Vielfalt der Studienfächer überzeugt Studenten aus dem In- und Ausland, in Berlin zu studieren, sondern auch die weit verzweigte Forschungslandschaft. Fast alle namhaften Institute wie die Fraunhofer-Gesellschaft, die Leibniz-Gemeinschaft und die Max-Planck-Gesellschaft sind vor Ort ansässig. Für junge Wissenschaftler ist Berlin also ein absolutes Paradies.    

Langeweile kommt in der Bundeshauptstadt nicht auf: Mit der Besichtigung der Berliner Mauer und dem Besuch zahlreicher Museen kannst du deine Kenntnisse über die deutsche Geschichte ausbauen.
Möchtest du dagegen Politik hautnah erleben, kannst du das Bundeskanzleramt und das Reichstagsgebäude besichtigen. Viele weitere Sehenswürdigkeiten warten nur darauf, von dir erkundet zu werden.    
Auch das Nachtleben hat einiges zu bieten. 8000 Kneipen, Bars und Diskotheken laden dazu ein, am Wochenende mit Freunden in das Partyleben Berlins einzutauchen. Im Sommer kannst du zudem viele Outdoor-Veranstaltungen besuchen.    

Die Mieten sind in Berlin verhältnismäßig günstig und auch die Lebensunterhaltungskosten sind im Vergleich zu vielen anderen Studentenstädten recht niedrig. Friedrichshain-Kreuzberg ist gerade bei jungen Studenten sehr beliebt, denn der Bezirk gilt als besonders kreativ und liberal.