Master-Studium in Österreich

Warum es sich lohnt, ein Master-Studium in Österreich zu beginnen.

Du hast deinen ersten akademischen Abschluss schon in der Tasche oder bist in den letzten Zügen? Du interessierst dich für ein Master-Programm und möchtest deine Kenntnisse aus deinem bisherigen Studium erweitern? Du möchtest Auslandserfahrung sammeln und deine interkulturelle Kompetenz erweitern? Aber du weißt noch nicht, wohin dich deine Füße tragen?

Was bietet Österreich?   

Ein Studium in Österreich ist vielleicht die richtige Wahl für dich. Eine politisch und sozial stabile Umgebung, viele tolle Städte, kulturelle Highlights und ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten sorgen für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung. Auch die Universitäten und Fachhochulen haben einen guten Ruf. Modernste technische Ausstattung in vielen Seminar- und Vorlesungsräumen und hervorragende Lehre mit früher Praxisanbindung sorgen für ausgezeichnete Bedingungen für dein Studium. Viele Hochschulen stehen zudem in regem Wissensaustausch mit zahlreichen Partnern aus dem In- und Ausland.   

Wahl des richtigen Studiengangs   

Das österreichische Hochschulsystem ist dem deutschen sehr ähnlich. Du kannst dich dort also sehr schnell zurechtfinden. Oft musst du bereits bei deiner Bewerbung die Wahl treffen, ob du einen anwendungsorientierten oder einen forschungsorientierten Master anstrebst.    Deine Interessen und dein Berufswunsch sollten bei deiner Entscheidung eine wichtige Rolle spielen, denn schon
mit dieser Auswahl erstellst du dein eigenes Bewerberprofil. Tipp: Mach doch einfach mal Urlaub in Österreich und gucke dir die Hochschule deiner Wahl vor Ort persönlich an. Vielleicht kannst du dich dort mit einem Studenten oder einer Studentin deines Fachbereichs unterhalten. Informationen, die dir bei der Wahl des richtigen Master-Studiengangs in Österreich weiterhelfen, bekommst du sicherlich.

Kosten für ein Master-Studium in Österreich   

Das Studium in Österreich ist im Vergleich zum Studium in vielen anderen europäischen Ländern sehr günstig, denn es gibt (an staatlichen Institutionen) keine Gebühren für Studierende, die ihr Studium in der Regelstudienzeit absolvieren. Lediglich ein Studienbeitrag von etwa 360€ wird in den meisten Fachhochschulen fällig. Ein Ticket, um Bus und Bahn zu fahren, ist dabei jedoch nicht enthalten. Es gibt aber die Möglichkeit, bei der Verkehrsgemeinschaft vor Ort kostengünstig eine Semesterkarte für das jeweilige Stadtgebiet zu erwerben.   

Die Wohnsituation ist in vielen Städten Österreichs angespannt. Kümmert man sich rechtzeitig um eine Wohnung, eine WG oder ein Zimmer in einem Studentenwohnheim, bleibt einem die nervenaufreibende Suche kurz vor Studienbeginn erspart. Ein Zimmer im Studentenwohnheim oder ein WG-Zimmer bekommst du am besten über das schwarze Brett der Hochschule, auf dem Studierende freie Zimmer annoncieren. Auf der Internetseite wg-gesucht.at oder unter jobwohnen.at kannst du unabhängig davon suchen. Solltest du dennoch am Anfang deines Studiums noch keine Unterkunft gefunden haben, kannst du günstig in einem Hostel oder auf der Couch eines Kommilitonen übernachten. Couchsurfing liegt nicht nur im Trend, es hilft dir, erste Freundschaften zu schließen und das österreichische Leben kennenzulernen.   

Finanzierung deines Master-Studiums   

Die österreichische Studienbeihilfe steht dir als Deutscher in der Regel nicht zu. Trotzdem brauchst du dir um die Finanzierung deines Studiums keine Sorgen zu machen, denn es gibt viele Möglichkeiten. Hast du beispielsweise während deines Bachelor-Studiums BAföG erhalten, erhältst du im Allgemeinen Auslands-BAföG. Natürlich kannst du dich auch für ein Stipendium bewerben oder ein Bildungskredit bei deiner Bank beantragen.

Trotzdem solltest du dich nach einem Nebenjob umsehen, denn vielleicht kannst du dabei schon deine im Studium erworbenen Kenntnisse anwenden.     Berufserfahrung wird dir sicherlich bei dem Eintritt in das Berufsleben helfen.    

Lebenswerte Studentenstädte   

Es gibt viele lebenswerte Städte in unserem Nachbarland. Neben der Hauptstadt Wien, die als lebenswerteste Stadt der Welt gilt, sind zum Beispiel auch Städte wie Innsbruck, Krems, Salzburg, Linz oder Klagenfurt sehenswert.   
Innsbruck, auch die „Hauptstadt der Alpen“ genannt, besticht nicht nur durch kulturelle Highlights wie die Hofburg, die Hofkirche und das Landestheater, sondern auch durch das gemütliche Flair der schönen Altstadt, in der zahlreiche Cafés und Restaurants ihren Platz finden.   
Krems an der Donau ist die älteste Stadt Niederösterreichs und als Bildungs- und Kulturstadt weit über die Grenzen hinaus bekannt. Die Donau und die umliegenden Weinberge bieten Studierenden ein reiches Angebot für Körper, Geist und Seele.

Egal, für welche Stadt du dich entscheidest, achte auf eine gute Verkehrsanbindung. Es kann mitunter schwierig sein, nach 23 Uhr mit dem Bus zu fahren. Viele Wege kannst du aber auch mit dem Fahrrad bestreiten.   

Wenn du dir noch nicht sicher bist, ob ein Studium in Österreich das Richtige für dich ist, kannst du den Studienalltag vieler Hochschulen einen Tag miterleben oder zumindest an einigen Schnupperveranstaltungen teilnehmen!

Auf den folgenden Seiten findest du Beispiele für interessante österreichische Hochschulen mit einem spannenden Studienangebot im Master-Bereich.

Gründe für ein Master-Studium in Österreich    

  • Renommierte und international vernetzte Hochschulen
  • Breites Studienangebot
  • Moderne technische Ausstattung
  • Internationalität
  • Keine Sprachbarriere
  • Erweiterung deiner interkulturellen Kompetenzen
  • Frühe Einbindung in Forschungsprojekte