Master im Ausland

Hohe Bildungsrenditen, internationales Netzwerk, perfekte Fremdsprachenkenntnisse

Der Europäische Hochschulraum bietet für Interessenten von Master Studiengängen eine riesige Auswahl. Und dank des flächendeckend eingeführten Bachelor-Master-Systems ist es mittlerweile auch ganz einfach geworden, einen Master im europäischen Ausland zu absolvieren.

Doch welche Länder sind für ein Master-Studium besonders attraktiv? Wo habe ich nach dem Studium die besten Karrierechancen? Wo gibt es für mein Fach die besten Angebote?

Wie immer: Vieles ist relativ!

Es gibt nicht DAS Land, das für jeden Master-Interessenten das optimale Bildungsangebot bietet. Für welches Land und für welche Hochschule man sich entscheidet, hängt stark von der individuellen Schwerpunktsetzung ab. Bin ich bereit, für eine qualitativ hochwertige Lehre und gute Berufsaussichten mehr Geld für ein Studium zu investieren? Ist mir das internationale Renommee meines Studienabschlusses wichtig? Möchte ich das Master-Studium möglichst schnell absolvieren und ins Berufsleben starten oder möchte ich die Zeit nutzen, um mich zu spezialisieren und weitere Praxiserfahrung zu sammeln?

Bildung zahlt sich aus!

Generell gilt: Es lohnt sich in vielerlei Hinsicht, Zeit und Geld in einen höheren akademischen Abschluss und in mehr Bildung zu investieren – und zwar ein Leben lang! Denn ein guter Abschluss bedeutet in den meisten Fällen auch ein besseres Einkommen und günstigere Aufstiegschancen.

Wer einen Master im Ausland absolviert, kann zudem weitere Pluspunkte für seinen Lebenslauf sammeln und sich außerdem durch den Aufbau eines internationalen Netzwerks neue Karrieremöglichkeiten, auch in anderen Ländern, erschließen. Ein weiterer Vorteil: Je nach dem, wo du studierst, kannst du im Rahmen deines Master Studiums deine Fremdsprachenkenntnisse perfektionieren und so potentielle Arbeitgeber beeindrucken.

In diesem E-Guide findest du zahlreiche Hochschulen in Großbritannien, den Niederlanden, Belgien, der Schweiz, Österreich, Polen, Dänemark und Schweden, die ihr spannendes Master-Angebot präsentieren.