Leadership

Was macht gutes Leadership aus?

Leadership und Management: allgegenwärtige Begriffe, die oft in einem Atemzug genannt werden. Vielen ist jedoch der Unterschied zwischen Management und Leadership nicht bewusst. Schließlich hat doch beides etwas mit Führung zu tun.

Führen statt verwalten – die Aufgabe eines Leaders

Die klassischen Aufgaben von Managern sind Verwaltung und Controlling. Sie steuern Projekte und arbeiten operativ. Leader dagegen sind Visionäre. Sie reißen Ihre Mitarbeiter mit, inspirieren sie und halten sie auf Kurs. Gerade wenn ein Umbruch erforderlich ist, sind Leader gefragt. Statt zu organisieren und zu verwalten steht der Leader für Innovation und beflügelt die Kreativität seiner Mitarbeiter.

Sind Leader besser als Manager?

Keineswegs – vielmehr sind in verschiedenen Situationen verschiedene Jobeigenschaften gefragt. In jedem Unternehmen werden sowohl Manager als auch Leader benötigt. Ihre Arbeitsschwerpunkte unterscheiden sich grundlegend und sind kaum vergleichbar.

Welche Fähigkeiten gehören zu gutem Leadership?

Neben Kreativität und der Fähigkeit, andere zu begeistern und zu inspirieren, ist es essentiell, dass Sie ihre Ideen klar formulieren und kommunizieren können. Hinzu kommt, die Stärken Ihres Teams zu identifizieren und Aufgaben dementsprechend zu delegieren. Eine weitere wesentliche Fähigkeit ist, die positive Einstellung Ihres Teams konstant aufrecht zu erhalten und auch über Fehler gemeinsam lachen zu können, um die Motivation der Mitarbeiter zu fördern. Grundsätzlich gilt: Gehen Sie mit gutem Beispiel voran und seien Sie ein Vorbild für Ihre Mitarbeiter.

Kann man Leadership lernen?

Darüber streiten sich die Geister. Immer wieder ist von Leadership-Persönlichkeiten die Rede – und sicher gibt es tatsächlich Personen, die sich „von Natur aus“ besser für solche Positionen eignen als andere. Fakt ist jedoch: Es gibt bestimmte Tools und Verhaltensweisen, die durchaus erlernbar sind. Leadership ist schließlich ein Kernbereich in den meisten MBA-Programmen.