Gründe für ein Master-Studium

Warum es sich lohnt, einen Master „dranzuhängen“.

Ja, was bringt einem der Master überhaupt? Schließlich ist ja auch der Bachelor ein anerkannter Abschluss und ermöglicht dir den Start ins Berufsleben! Wir haben uns auf die Suche gemacht und gute Gründe für den Master gesammelt.

Expertenstatus!

Durch eine Spezifizierung oder Kombination der Fächer wirst du Experte für eine bestimmte Schnittstelle und kannst dich so tiefergehend qualifizieren. Mit einem Master-Studium feilst du außerdem weiter an deiner akademischen Laufbahn. Nur mit einem Master oder einem entsprechenden Abschluss sind eine Promotion und eine daran anschließende wissenschaftliche Tätigkeit möglich. Durch die begrenzten Plätze und diversen Zulassungsvoraussetzungen absolviert nicht jeder Bachelor auch einen Master – deine Chance, dich aus der Masse herauszuheben.

Karriere und Gehalt!

Noch immer haben die Bachelor-Abschlüsse mitunter den Ruf, zu verschult zu sein. Starre und komprimierte Lehrpläne, Probleme trotz angestrebter besserer Vergleichbarkeit - so lauten die Vorwürfe. Dies gilt nicht nur für den Hochschulbetrieb, sondern vor allem für deinen potenziellen Arbeitgeber. Mit einem Master wirst du wie ein Diplom- oder Magisterabsolvent eingestuft, das Bachelor-Studium scheint für viele eher einer Ausbildung gleichzukommen, was sich vor allem beim (Einstiegs-)Gehalt bemerkbar macht.

Zeit für Selbstfindung!

Wenn du länger studierst, kannst du deine Interessen und Fähigkeiten besser ausloten. Ob im Studium selbst oder in Form von Praktika oder Nebenjobs. Du kannst dir Praxiserfahrung erarbeiten und persönliche Reife erlangen, die dir auch im Berufsleben helfen wird. Gleiches gilt für die Möglichkeit eines Auslandssemesters. Viele Arbeitgeber sehen einen Aufenthalt im Ausland inzwischen als Voraussetzung an, dich bei der Vielzahl der Bewerber in die engere Auswahl zu nehmen.

Fazit!

Ein Master-Studium lohnt sich wenn du

  • deine Kenntnisse und Erfahrungen noch vertiefen und ausbauen willst.
  • mit einer Fächerkombination oder einem speziellen Master Experte werden möchtest.
  • noch Zeit und Raum benötigst, um dir über deinen Weg klar zu werden.
  • deine Karrierechancen und Einstiegsvoraussetzungen verbessern möchtest.

Natürlich ist ein Master-Studium kein Garant für einen reibungslosen Berufseinstieg - grundsätzlich hängen deine Chancen auch von den Fächern, deinem Abschluss, deinen Praxiserfahrungen und der jeweiligen
Branche ab.

Ein Master-Studium kann dir aber, gerade durch die Vergleichbarkeit von Studienzeit, Inhalten und Abschlüssen mit Magister und Diplom, nicht nur fachlich und persönlich etwas bringen, sondern dir auch den beruflichen Weg ebnen.